Stoffmarkt in Kerkrade: Budget leer, Stoffschrank voll

Hallo,

Badge_Stoffmarktmittlerweile ist der Stoffmarkt („Stoffenfspektakel“) in Kerkrade schon eine Woche her und ich bin euch noch die Ausbeute schuldig. Bei frischem, aber sonnigem Wetter war ich 9:30 Uhr auf dem Marktplatz im holländischen Kerkrade – also eine halbe Stunde vor offizieller Eröffnung des Stoffmarkts. Davon merkte man aber nichts, weil alle Stände bereits sehr gut besucht waren und man entsprechend den richtigen Moment abpassen musste um eine Lücke in der ersten Reihe zu ergattern.

Meine Liste mit Wunschstoffen war nicht besonders lang und ich habe alles (und natürlich noch mehr) davon bekommen 🙂 Vor lauter Freuen und Aussuchen und Überlegen, welche Stoffe man denn jetzt am besten kombinieren könnte, hab ich ganz vergessen Fotos vom Markt selbst zu schießen. Aber egal. Es zählen ja sowieso nur die Ergebnisse.

Daher hier meine Ausbeute der bunten Baumwollstoffe und der ähnlich vielen Jerseys:

viele bunte Baumwollstoffe

Nach erfolgreichem Einkauf war auch mein komplettes Budget aufgebraucht (welches knapp im dreistelligen Bereich lag *hüstel*). Aber ich hab mich selbst damit beruhigt, dass ich sonst fast gar keine Stoffe kaufe und ich zum zweiten Stoffmarkt dieses Jahr in Kerkrade (03. Oktober) sehr wahrscheinlich nicht fahren kann. Denn für diesen Zeitraum hat sich unser neues, weibliches Familienmitglied angekündigt (daher auch die vielen Mädchenjerseys ;-). Nach getanem Stoffeinkauf hab ich dann noch ein bisschen im Hema-Laden gestöbert und coole Dinge entdeckt und gekauft und zum Abschluss hab ich mir noch einen leckeren „Pannekoeken“ gegönnt. Das war ein rundum gelungener Tag.

Diese Woche hab ich genutzt um alle Stoffe einmal zu waschen. Denn ich fände es zu ärgerlich, wenn ich was Schönes daraus nähe und das Ergebnis sich dann beim ersten Waschgang verzieht. Daher habe ich mir angewöhnt, alle neuen Stoffe vor der Verarbeitung erst einmal zu waschen.

Ja und jetzt warten viele neue Stoffe darauf endlich von mir angeschnitten und zu schönen Sachen, wie z.B. Baby-Mädels-Klamotten, verarbeitet zu werden.

Und weil ich mich immer noch so darüber freue, geht der Beitrag ab zum Freutag.

Schöne Grüße,
euer Maifräulein

PS: Weitere Termine von diesem Stoffenspektakel findet ihr auf deren Internetseite: www.stoffenspektakel.nl

Advertisements

6 Gedanken zu „Stoffmarkt in Kerkrade: Budget leer, Stoffschrank voll

  1. Hallo Du Liebe
    danke für dein lieben Kommentar. Das ist ja witzig. Du warst auch auf dem Markt und ich auch…vielleicht auch noch andere Blogger und wir kannten uns nicht. Witzig.
    Wo kommst du den nun genau her. Ich wohne auch in der Nähe der Niederländischen Grenze.
    Schreib doch einfach mal zurück.
    Dir noch einen schönen Muttertag
    Anja

  2. Hallo Maifräulein! Sehr schöne Stoffe und Webband hast Du ausgesucht. Aber vor Allem —- HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUR SCHWANGERSCHAFT!!!! Das freut mich sehr!! Hoffe es geht Dir/Euch gut!!? Wir haben endlich ein Haus gefunden und haben gerade mit der Sanierung begonnen….. Ganz liebe Grüsse Britta

    • Hallo Britta,
      schön von dir zu hören. Uns allen geht es gut – bis auf das tägliche Alltagschaos 🙂 Freut mich, dass ihr bald in euer eigenes Häuschen ziehen könnt. Uns steht nämlich im August das gleiche bevor.
      Liebe Grüße,
      Annett

  3. Hallo Annett,
    auch von uns Zahners herzlichen Glückwunsch zur Schwangershaft!

    Da bin ich ja gespannt auf die ersten Mädchen-Outfits! Das macht ja so viel Spaß in den kleinen Größen was zu nähen… ich kanns kaum fassen, dass mein Kleiner schon ein Jahr wird… wo ist nur die Zeit geblieben… 🙂

    Liebe Grüße aus dem Norden,
    Christin.

    • Hallo Christin,
      schön von euch zu hören! Und ich hab es doch tatsächlich geschafft am Wochenende das erste Mädels-Outfit zu nähen. Aber dank Umzugsvorbereitung sieht das Arbeits-/Nähzimmer gerade aus wie in einer Rumpelkammer. Und jetzt stehen erst mal noch Abschiedsgeschenke für Kita und Tagesmutter auf dem Nähplan, bevor ich mich dann den kleinen niedlichen Sachen zuwenden darf. Ach ja, noch ein Umstandsshirt und -rock für mich wäre auch nicht verkehrt, weil ich irgendwie nur Winter-Schwangerschaftsklamotten besitzen. Mal schauen.
      Liebe Grüße,
      Annett

  4. Pingback: Trotzkopf-Pullover für Kind #3 | Maifräulein

Schreib mir deine Meinung dazu! Trau dich!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s